Kontakt
Haben Sie Fragen?03722 92615
KüchenTreff
Uhlig Küchenstudio-Tischler GmbH
Google Maps

Granatapfel-Pie

Mini-Kuchen aus der Mini-Cocotte

Granatapfel-Pie

Superfood für kalte Wintertage ☁️! Wenn sich während der Wintermonate die Sonne mal wieder tagelang nicht blicken lässt, wird es Zeit für ein paar Vitamine. Wie wäre es also mit einem Granatapfel-Pie im Miniformat🥧? Die Küchlein sind sehr einfach zuzubereiten und schmecken hervorragend nach Frucht und guter Laune☺️! Da Granatäpfel bekanntlich Superfood sind, eignen sie sich als perfekte Grundlage, um die dunklen Wintertage bis zu den ersten Sonnenstrahlen im Frühling zu überstehen. Aber auch in jeder anderen Jahreszeit sind diese kleinen Pies als Dessert ein richtiger Augenschmaus💕.

Zutaten für 4 Mini-Kuchen:

Für den Teig:

  • 250 g Mehl
  • 125 g Butter, zimmerwarm
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 100 g Zucker
  • 2 EL Wasser
  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung:

  • 300 g Granatäpfel
  • 1 säuerlicher Apfel (z.B. Boskoop)
  • 20 ml Orangenlikör
  • 50 g Walnüsse, gehackt
  • 1 EL Honig
  • 5 EL Zucker

Zum Bestreichen:

  • 50 ml Schlagsahne

Zubereitung:

1.) Alle Zutaten für den Teig mit dem Knethaken oder per Hand vermengen und zu einem glatten Teig kneten. Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und im Kühlschrank eine Stunde ruhen lassen.

2.) In der Zwischenzeit den Apfel waschen, schälen, entkernen und klein würfeln. Die Granatäpfel entkernen und den Saft auffangen.

3.) Die Zutaten für die Füllung zusammen mit den Apfelstücken und den Granatapfelkernen/-saft vermengen.

4.) Nach der Ruhezeit werden 2/3 des Teiges auf einer bemehlten Oberfläche auf ca. 5 mm ausgerollt. Die kleinen Backformen einfetten und bemehlen und dann den Teig gleichmäßig in die Formen drücken, so dass Boden und Ränder bedeckt sind.
Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

5.) Die Granatapfelmischung gleichmäßig in die Formen verteilen.

6.) Nun rollt ihr den Rest des Teiges aus und dekoriert den „Deckel“ der Küchlein. Ihr könnt zum Beispiel ein klassisches Gitter auf die Fruchtmischung legen oder auch – wie auf unserem Foto – eurer Kreativität freien Lauf lassen und Ausstecher verwenden.

7.) Die Oberfläche des Teiges mit Sahne bestreichen, damit die kleinen Pies nach dem Backen schön glänzen. Ab in den Ofen damit und für 30-35 Minuten bei 200°C Ober-/Unterhitze backen.

8.) Haben die Pies eine schöne Bräunung erreicht, sind sie durchgebacken. Sie werden bei uns in den Cocottes von Le Creuset serviert und schmecken warm oder auch ausgekühlt wunderbar!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.

Zur Übersicht

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG